Sie sind hier: Angebote / Kleiderkammern

Spenden Sie Blut..

beim Deutschen Roten Kreuz!

Ansprechpartner

Bereich: Sömmerda


Tel: 03634 / 688131

Rohrborner Weg 13
99610 Sömmerda

 

Bereich: Artern

Frau
Marion Plodeck
Tel.: 03466 / 337124

Puschkinstraße 23
06556 Artern

Kleiderkammer

Foto: S. Rosenberg / DRK

Bundesweit versorgen die über 800 Kleiderkammern des DRK annähernd 2 Millionen Menschen mit gut erhaltener Kleidung, Schuhen und vielen weiteren Gütern zur materiellen Grundversorgung.

Wir helfen Menschen in Notlagen und schwierigen sozialen Situationen schnell und unbürokratisch mit diesem Angebot.
Das Deutsche Rote Kreuz sammelt alte Kleider und Textilen; gut erhaltene Kleidung kann
direkt in mehr als 1.000 DRK-Kleiderkammern und DRK-Secondhand- läden abgegeben werden.
Pro Jahr werden ca. 12 Millionen Kleidungsstücke an Bedürftige kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr abgegeben. Dabei sind in den Kleiderkammern Tausende Ehrenamtliche damit beschäftigt, die Kleider an Bedürftige weiterzugeben; vor allem die Nachfrage nach Kinderbekleidung und Kinderschuhen ist sehr groß.
Hauptsächlich verwendet das Deutsche Rote Kreuz Kleiderspenden aus der Bevölkerung, manchmal auch Überproduktionen oder leicht fehlerhafte Artikel der Industrie.

Was bekommt man in den Kleiderkammern?
Guterhaltene Kleider, Hosen, Jacken und Mäntel Guterhaltene Schuhe und Stiefel für den Sommer/Winter Wäsche, Bettzeug und Decken

Wer erhält Kleidung?
· Sozialhilfeempfänger
· Nichtsesshafte
· Asylsuchende
· Menschen in akuten Notlage

Zum Wegwerfen zu schade
Jeder Deutsche kauft pro Jahr etwa 12 bis 15 Kilogramm Kleider. Das ist weltweit ein Spitzenwert. Entsprechend hoch ist auch der Kleiderberg nicht mehr genutzter Textilien von jährlich weit über einer Million Tonnen. Ein großer Teil davon wird gesammelt. Doch immer noch landen rund 250.000 Tonnen gebrauchter Kleidung im Müll und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Kleider und Textilien mit synthetischen Stoffen sind laut deutschem Abfallgesetz "Sondermüll" und gehören nicht in den Hausmüll.

Gute Kleider in die Kleiderkammer
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sammelt alte Kleider und Textilien. Gut erhaltene Kleidung kann direkt in der DRK-Kleiderkammer abgegeben oder in einen unserer 14 Altkleidercontainer geworfen werden. Unsere Mitarbeiterin gibt die gespendete Bekleidung an Bedürftige weiter. Vor allem die Nachfrage nach Kinderkleidung und Kinderschuhen ist sehr groß.

Schlechte Kleider werden wiederverwertet
Wir erhalten mehr Kleidung, als die Kleiderkammer verwenden kann. Dieser Überschuss wird von Recyclingfirmen weiterverarbeitet. Recyclingfirmen können auch beschädigte Textilien verwenden. Sie stellen aus diesen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren gebraucht werden. So entstehen zum Beispiel Stoffe zur Schall- und Wärmedämmung, Türverkleidungen, Teppichböden und Hutablagen für Autos.

Auch Handtücher und Bettzeug
Deshalb können in den Kleidercontainern des DRK neben tragbarer oder beschädigter Kleidung auch Textilien wie Geschirrhandtücher, Badetücher, Bettzeug und Schuhe zur Wiederverwertung entsorgt werden. Ungeeignet zur Weiterverwendung sind allerdings stark verschmutzte Kleidung, feuchte oder nasse Textilien sowie einzelne Schuhe.

Profit für soziale Zwecke
Die Erlöse aus den Kleidersammlungen werden für soziale Zwecke vor Ort und die Erfüllung unserer Rotkreuzaufgaben verwendet. Sie kommen beispielsweise der Jugendarbeit, dem Betreuungszug im kreislichen Katastrophenschutz, der Seniorenbetreuung oder sozial schwachen Menschen zugute.