Sie sind hier: Angebote / Senioren / Hausnotruf

Ansprechpartner

Frau
Viktoria Freytag

Tel:03634/ 688 131

Rohrborner Weg 13
99610 Sömmerda'

Email: viktoria.freytag[at]drk-sda[dot]de

Bundesweite Rufnummer

08000 365 000

365 Tage für Sie da...

Videos

Hausnotruf

Ein Video am Beispiel des Bayerischen Roten Kreuzes, KV Würzburg,
Aufnahme: TV Touring Journal

Download: Hausnotruf

Hausnotruf

Allein zuhause? Aber sicher!
...nicht teuer, aber von unbezahlbarem Wert
....ganz einfach zu bedienen

Was ist der Hausnotruf-Dienst?

Foto: Großmutter mit Enkelin
Foto: D. Ende / DRK

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?
Dann sollten Sie über die Anbindung an unser Hausnotruf-System nachdenken: Über einen kleinen Sender, der am Körper getragen wird,  können Sie auf Knopfdruck jederzeit Hilfe rufen. Aber das System bietet noch mehr: Wenn Sie sich innerhalb eines vereinbarten Zeitraums nicht bei der Leitstelle gemeldet haben, ruft man Sie automatisch an. Sind Sie dann nicht erreichbar, kommt sofort Hilfe zu Ihnen - es ist damit ausgeschlossen, dass Sie (z. B. nach einem Sturz) hilflos in der Wohnung liegen.
Für wen ist der Hausnotruf geeignet?


  • Senioren
  • Behinderte (Rollstuhlfahrer, Spastiker)

  • Kranke (insbesondere Risikopatienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Infarktgefährdete, 
  Diabetiker

Was sind die Vorteile des Systems?

Der Hausnotruf... 
...ist immer für Sie da, Tag und Nacht. 24 Stunden. An allen Tagen im Jahr.
...gibt Ihnen die Sicherheit, ohne Angst alleine zu leben
...erhält Ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit
...hilft in den unterschiedlichsten Situationen (z. B. bei einem Herzanfall, einem Sturz, bei der 
   Bedrohung durch Feuer oder Einbruch)

Der DRK- Hausnotruf, kurz beschrieben

  1. Sie sind in einer Notlage, in der Sie sich nicht selbst helfen können.
  2. Sie lösen mit Ihrem Handsender den Notruf aus.
  3. Ihre DRK-Notrufzentrale meldet sich und spricht mit Ihnen über Ihre Notlage. Dabei können Sie innerhalb Ihrer Wohnung über eine Freisprechanlage einfach in den Raum sprechen.
  4. Je nach Erfordernis und nach Ihren Wünschen werden sofort informiert:

  • Eine Person Ihrer Wahl,
z.B. Angehörige, Freunde, Nachbarn;
  • Ihr Hausarzt,
  • Der Pflegedienst
  • Der Rettungsdienst.


Die von Ihnen ausgewählten Namen und Telefonnummern haben Sie uns zuvor angegeben. Natürlich bleibt die Hausnotrufzentrale solange mit Ihnen in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist. In vielen Fällen können Sie auch Ihren Schlüssel beim DRK hinterlegen, damit der DRK-Bereitschaftsdienst vor Ort schnelle Hilfe leisten kann.

Wo kann ich mehr erfahren?

Mehr über den DRK-Hausnotruf erfahren Sie in beim DRK Kreisverband Sömmerda/Artern e.V. Gerne können Sie uns aber auch telefonisch kontaktieren und wir kommen zu einem persönlichem Gespräch gern bei Ihnen vorbei.